Optimaix-Kollagenträger für die Zellkulturforschung

Unsere Optimaix-Produktlinie bietet Trägermaterialien (Scaffolds) aus Kollagen für 2D- und 3D-Zellkulturstudien. Sie sind in höchstem Maße zellverträglich und lassen sich sogar im trockenen Zustand  mit verschiedenartigen Zellen besiedeln. Charakteristisch für Optimaix-2D und -3D Scaffolds ist die schnelle und wirksame Aufnahme der Zellsuspension aufgrund ihrer sehr hydrophilen Struktur. Optimaix Scaffolds werden aus porcinem Kollagen unter streng kontrollierten Herstellbedingungen erzeugt. Sie sind zellbesiedelt über mehrere Wochen stabil.

 

Optimaix-2D

Optimaix-2D Scaffolds sind dünne Kollagen-Membranen mit zwei etwas unterschiedlichen Oberflächen für Zellkulturexperimente. Sie haben eine dichte glatte und eine faserige Seite. Beide Seiten können mit Zellen besiedelt werden. Die dichte glattere Seite ist prädestiniert für die Besiedlung mit epithelartigen Zellen, während die faserige Seite eine hohe Besiedlungsdichte der Struktur mit Zellen erlaubt.

 

Optimaix-3D

Optimaix-3D Scaffolds stellen eine einzigartige dreidimensionale Matrixstruktur für In-vitro-Untersuchungen zur Verfügung. Infolge des patentierten Fertigungsverfahrens bietet das gerichtete und poröse dreidimensionale Scaffold eine Leitstruktur für die Zellen und fördert die Zellmigration und das Zellwachstum auch tief im Inneren des Scaffolds. Optimaix-3D Scaffolds sind für Zellproliferations- und Zelldifferenzierungsstudien ideal geeignet.